Sicherheitstipps für den Urlaub

07. Juni 2017
Body

Sicher in den Urlaub mit Bankomatkarte (Debitkarte) und Ihrer Kreditkarte

Wenn Sie in den Urlaub fahren, sind viele Dinge zu bedenken. Vergessen Sie nicht auch die notwendigen Zahlungsmittel zu planen: Wie viel Geld werden Sie benötigen und welche Zahlungsmittel sollten Sie mitnehmen. Es ist nicht ratsam, sich vor allem im Ausland auf ein Zahlungsmittel zu verlassen.

Nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit und lesen Sie die nachfolgenden Tipps durch und unterziehen Sie Ihre Maestro-Debitkarte und Ihre Kreditkarten einem Urlaubscheck.

Allgemeine Sicherheitstipps im Umgang mit der Bankomatkarte (Debitkarte) und Kreditkarte

Überlegen Sie vor einer Reise, vor allem außerhalb von Österreich, welche Zahlungsmittel Sie mitnehmen wollen. Nicht in allen Ländern können Sie alle Zahlungsmittel uneingeschränkt verwenden. In Italien z.B. können Beträge über EUR 3.000,00 aufgrund einer Verordnung nicht mehr in bar bezahlt werden.

Für eine ungetrübte Reise, beachten Sie folgende Tipps:
  1. Verwahren Sie die Bankomat- und Kreditkarte niemals am selben Platz.
  2. Decken Sie beim Eingeben des PIN-Codes die Tastatur immer mit der freien Hand ab.
  3. Lassen Sie sich bei der PIN-Code-Eingabe nicht ablenken und lassen Sie sich von niemandem helfen.
  4. Geben Sie die Karte nicht aus der Hand.
  5. Tragen Sie den PIN-Code nie bei sich.
  6. Melden Sie Auffälligkeiten direkt der Polizei oder dem Betreiber des Bankomaten.
  7. Lassen Sie die Karte bei Verdacht auf Missbrauch, Diebstahl, Verlust oder Einzug am Bankomaten umgehend sperren. Bei Diebstahl oder Verlust ist eine polizeiliche Meldung notwendig.
  8. Speichern Sie die Notfallnummern  für die Sperre Ihrer Bankomatkarte (Debitkarte) und Ihrer Kreditkarte auf Ihrem Mobiltelefon.
  9. Kontrollieren Sie Ihre Kreditkartenabrechnungen und Kontoauszüge: Informieren Sie bei zweifelhaften Umsätzen sofort Ihren Kundenbetreuer (Rechnungen aufheben). Noch rascher können Sie Kreditkartentransaktionen im Internetbanking unter der Kreditkartendarstellung oder durch das Nutzen der App des Kreditkartenanbieters kontrollieren.
  10. Verwenden Sie personalisierte Mitteilungen und lassen Sie sich via SMS, E-Mail oder Push-Nachricht am Smartphone über Ein- oder Ausgänge auf Ihren Konten sowie Mitteilungen und Nachrichten der Anadi Bank automatisch informieren.
  11. Lesen Sie weiter, wie Sie die personalisierten Mitteilungen einstellen.
  12. Nutzen Sie den Quick-Check der Anadi Internetbanking App um den Überblick über die Konto- und Kreditkartentransaktionen zu behalten. Lesen Sie mehr zur Anadi Internetbanking App

 

Bankomatkarte (Debitkarte) - Reisecheck

  1. Funktioniert die Bankomatkarte (Debitkarte)?
  2. Kennen Sie den PIN-Code Ihrer Bankomatkarte (Debitkarte)?
  3. Kennen Sie die Behebungs- und Kartenlimite? D.h. wieviel Geld können Sie täglich am Bankomat beheben, bzw. bis zu welchem Limit können Sie täglich bargeldlos bezahlen.
  4. Kann in Ihrem Urlaubsland die Bankomatkarte (Debitkarte) uneingeschränkt genutzt werden? Nur dort wo das Maestro-Logo zu finden ist, kann mit der Bankomatkarte (Debitkarte) bargeldlos bezahlt sowie Bargeld abgehoben werden.
  5. Auf Ihrer Bankomatkarte (Debitkarte) ist GeoControl standardmäßig aktiviert. Durch diese kostenlose Funktion ist Ihre Bankomatkarte (Debitkarte) noch besser gegen Missbrauch geschützt.
  6. Verreisen Sie in außereuropäische Länder (Link zur Liste mit uneingeschränkter Einsatzmöglichkeit, können Sie die Funktion GeoControl für den Zeitraum Ihres Auslandsaufenthalts, max. 3 Monate,  „deaktivieren“. Wie genau Sie die Funktion GeoControl deaktivieren, lesen Sie auf unserer Webseite „Wie erfolgt die Deaktivierung im Internetbanking“. Oder Sie kontaktieren Ihren Anadi Kundenbetreuer.
  7. Kennen Sie die Kosten, die entstehen, wenn Sie mit Ihrer Bankomatkarte (Debitkarte) im Ausland bezahlen oder Bargeld beheben?

    Bankomatbehebungen in Nicht-EU-Ländern sowie in Fremdwährung*

    EUR 1,82 und 0,75 % des Behebungsbetrages / Transaktion

    Kartenzahlungen in Nicht-EU-Ländern sowie in Fremdwährung

    EUR 1,09 und 0,75 % des Zahlungsbetrages / Transaktion

    *Wird bei einer Bargeldbehebung bzw. Bankomatkassenzahlung, unabhängig in welchem Land bzw. in welcher Währung die Transaktion durchgeführt, wird explizit darauf hingewiesen, dass für diese Behebung bzw. Zahlung vom Bankomat-/Bankomatkassenbetreiber ein Kostenersatz verrechnet wird, werden diese Spesen dem Kunden weiterverrechnet.

  8. Notieren Sie sich die 24-h-Maestro-Notfallnummer
    Sperr-Notruf im Inland: 0800 20488 00 gebührenfrei
    Sperr-Notruf im Ausland +43 (0)1 204 88 00 gebührenpflichtig
    Notieren Sie sich auch Ihre IBAN sowie die Kartenfolgenummer, die Sie bei der Sperre mitangeben müssen.

 

Kreditkarten - Reisecheck

  1. Kennen Sie den Leistungsumfang einschließlich der Versicherungsleistungen Ihrer persönlichen Kreditkarte?
    Achtung: in vielen Bereichen ist nur der Karteninhaber selbst gemäß Leistungsumfang der entsprechenden Kreditkarte versichert. Wenn Sie sich nicht mehr sicher sind, welche Leistungen Ihre Kreditkarte bietet und Versicherungsschutz für die ganze Familie wünschen, kontaktieren Sie Ihren Kundenbetreuer.
    Tipp: Reiseversicherungsschutz besteht auch für Inlandsreisen oder Ausflüge, sofern das Ziel mehr als 20 km vom Wohnort entfernt liegt – somit sind Kreditkarten nicht nur für den einen Urlaub im Jahr wertvoll, sondern können sich ganzjährig als sicherer Begleiter erweisen (z.B. im Winter beim Skifahren etc.)
  2. Ist Ihnen der PIN-Code Ihrer Kreditkarte bekannt? Bedenken Sie, dass das Bezahlen mit der Kreditkarte in einigen Ländern nur mit Eingabe des PIN-Codes möglich ist – ebenso ist der Bargeldbezug mit Kreditkarte nur mit dem PIN möglich. Wenn Sie einen PIN-Code benötigen, kontaktieren Sie bitte rechtzeitig Ihren Kundenbetreuer.
  3. Kennen Sie Ihr Kreditkartenlimit? Beachten Sie, dass von einigen Anbietern, wie z.B. Autovermietern ein gewisser Betrag blockiert wird, wenn Sie ein Auto mieten. Dieser blockierte Betrag ist dann für Sie nicht mehr verfügbar.
  4. Sind Ihnen die Kosten für Auslandstransaktionen bekannt?
     
    Kreditkarten von card complete

    Bargeldbehebung

    3,00 % des Behebungsbetrages mind. EUR 3,63 / Bargeldbehebung

    Manipulationsentgelt bei Transaktionen und Bargeldbehebungen in Fremdwährung sowie bei EUR-Umsätzen/Behebungen außerhalb der EU, ausgenommen Transaktionen/Behebungen von SEK innerhalb der EU und EUR in Norwegen, Island, Liechtenstein, Gibraltar

    1,50 %

    PayLife Kreditkarte von SIX

    Bargeldbehebung

    3,30 % des Behebungsbetrages mind. EUR 3,50 / Bargeldbehebung

    Manipulationsentgelt bei Transaktionen und Bargeldbehebungen in Fremdwährung sowie bei EUR-Umsätzen/Behebungen außerhalb der EU, ausgenommen Transaktionen/Behebungen von SEK innerhalb der EU und EUR in Norwegen, Island, Liechtenstein

    1,65 %

  5. Notieren Sie sich die 24-h-Notfallnummern:
    card complete Kreditkarten

    Tel.:+43(0)1 711 11 770

    PayLife Kreditkarten

    Tel.: +43 (0)1 71701 4500

    Notieren Sie sich auch Ihre Kartennummer. Ob Sie eine card complete oder PayLife Kreditkarte haben, sehen Sie auf der Rückseite der Kreditkarte.

Vergessen Sie nicht ein kleines "Startkapital" in entsprechender Landeswährung in bar mitzunehmen, zumindest für die Bezahlung von Kosten, direkt nach der Ankunft und als Sicherheitspolster.

Themen
Themen